Dommusikverein St. Pölten
3100 St. Pölten, Domplatz 1
Tel. 0043/2742/324 DW 331
Fax 0043/2742/324 DW 309
domm...@kirche.at

ORGEL PLUS FRANUI

Freitag, 21. September 2018, 20.00 Uhr

 

Die Künstler des Abends

Musicbanda Franui

Klarinette: Johannes Eder
Tuba: Andreas Fuetsch
Saxophon, Klarinette: Romed Hopfgartner
Kontrabass, Akkordeon: Markus Kraler
Harfe, Zither, Gesang: Angelika Rainer
Hackbrett, Gitarre, Gesang: Bettina Rainer
Trompete, Gesang: Markus Rainer
Trompete, Gesang: Andreas Schett
Posaune, Gesang: Martin Senfter
Violine, Viola: Nikolai Tunkowitsch

Ludwig Lusser . Orgel

geb. 1969 in Innervillgraten/Osttirol, wurde an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien ausgebildet (Orgel bei Michael Radulescu). Unterrichtstätigkeit an den Musikuniversitäten in Graz und Wien bis 2006. Er ist seit 2006 Domorganist in St. Pölten und unterrichtet am dortigen Diözesankonservatorium für Kirchenmusik. Seit 1989 entwickelt er eine vielfältige
Konzerttätigkeit als Organist und Improvisator. 2009 erschien bei Gramola/Wien seine Gesamteinspielung von Johann Sebastian Bachs Clavierübung III. Theil.

Zum Programm ...

Ein spannendes, unkonventionelles Orgelkonzert … 

… für Leute, die etwas Ausgefallenes hören wollen!

Das europaweit bekannte Osttiroler Ensemble "Musicbanda Franui" kommt nach St. Pölten. Eine Premiere auch für Franui: das erste "Sakrale Programm" in einer Domkirche. Zusätzlich trifft dieses bemerkenswerte Ensemble auf die wunderbare Metzler-Orgel im St. Pöltner Dom, gespielt vom aus Innervillgraten (Osttirol) stammenden St. Pöltner Domorganisten Ludwig Lusser.

Viele Mitglieder von Franui stammen aus dem kleinen Bergdorf Innervillgraten (auf 1.400 Meter Seehöhe), sozusagen ein "Innervillgrater Gipfeltreffen" Osttiroler Musikerinnen in St. Pölten.

Franz Schuberts "Deutsche Messe", Erik Satie's "Messe des Pauvres", Danses Gothiques, Wolfgang Amadé Mozarts Trauermusik KV 594, Trauermärsche, Eigenkompositionen von Franui und Improvisationen von Ludwig Lusser ergeben ein vielschichtiges Herbstprogramm unter dem Titel "kleines Requiem".

Lassen Sie sich diesen Genuss nicht entgehen!

 

Karten in der Buchhandlung Schubert, St. Pölten oder unter oeticket.com oder an der Abendkassa.


Ein Konzert ihm Rahmen des Festival Musica Sacra 2018 statt.
Mehr zum Festival Musica sacra hier.

Zurück

© by Orgelplus 2017