Dommusikverein St. Pölten
3100 St. Pölten, Domplatz 1
Tel. 0043/2742/324 DW 331
Fax 0043/2742/324 DW 309
domm...@kirche.at

Die Königin der Instrumente

Der Orgel wird nachgesagt, das Instrument mit dem längsten Atem der Welt zu sein.

Die Orgel mit ihrem vielfältigen Klangspektrum hat zahlreiche Komponisten zu schöpferischen Glanzleistungen inspiriert.

Wie bei keinem anderen Instrument ergänzt und vereinigt sich Musik, Klang und Architektur zu einem Gesamtkunstwerk so vollkommen als der Orgel.

 

Stimmen zur Orgel Musik

„Bey einer andächtig Musiq ist allezeit Gott mit seiner Gnaden Gegenwart.“
Johann Sebastian Bach

***

Die Musik meines Vaters hat höhere Absichten, sie soll nicht das Ohr füllen sondern das Herz in Bewegung setzen.
Carl Philip Emanuel Bach

***

 „Die orgl ist doch in meinen augen und ohren der könig aller instrumenten.“
Wolfgang Amadeus Mozart in einem Brief an seinen Vater vom 18. Oktober 1777

***

Vorstellung eines höheren Wesens
Orgelmusik: Vorstellung, es müsste doch etwas geben, das der Grund dieses Klanges wäre; diese Musik kann nicht für sich, aus sich entstanden sein; sie erzeugt die Vorstellung eines höheren Wesens, das ich mir sonst nicht denken kann.
Peter Handke; das Gewicht der Welt (1977), 305

***

Orgelklang durch Zeit und Raum
handwerk hat goldene tasten. die barockorgel durch zeit und raum. auf dem dach sitzt ein gabriel mit negeraugen. schweigen ist silber und wegschauen zinn. nach getaner musik läßt es sich hoch leben: aber vermeidet radau und gebt dem opfer, was des stockes ist.
H. C. Artmann, Register der Sommermonde und Wintersonnen (1994), 9

***

„Orgel spielen heißt, einen mit dem Schauen der Ewigkeit erfüllten Willen offenbaren!“
Charles-Marie Widor; französischer Organist und Komponist

***

Orgeln sind Wunderbauten, Tempel, von Gottes Hauch beseelt.
Johann Gottfried von Herder

***

 

© by Orgelplus 2017